12. November 2013

Der frühe Vogel fängt den Wurm - ähh die Pilze - Maronen & Schweinefilet im Blätterteig

Es ist zwar schon ein paar Wochen her - aber diesen Pilzfund will ich Euch nicht vorenthalten. Und da an meinen Fundstellen auch die Konkurrenz nicht schläft, ist es immer besser, früh zu starten ;-).


Der Tag hat sich wirklich gelohnt - das Körbchen war voll! Also mal wieder Rezepte durchgewühlt und ein spontanes, schönes Abendessen für vier auf die Beine gestellt! Grundidee dabei war, die Pilze schön zu verarbeiten.


Es gab folgendes:

Schweinefilet im Blätterteig mit Orangen-Pfeffersoße, Rosenkohl mit Speck und Maronen.




Und hier das Rezept für 4 Personen:

1 Strang Schweinefilet
1 Packung Blätterteig
2 EL Paniermehl
1 Netz Rosenkohl
ca. 300-400g frische Maronen (Pilze)
2 kleine Zwiebeln
100g fein gewürfelten Speck
Meersalz
Orangenpfeffer
Rotwein
400ml Rinderfond
etwas Speisestärke
Thymian
1 Ei
2 EL Madeira
2 EL Butter
1 EL Milch

Den Rosenkohl putzen und unten kreuzweise einritzen. Zwiebel schälen und fein hacken. Den Speck ebenfalls fein würfeln. Die Maronen putzen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Thymian waschen und fein hacken.

Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen.

Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Blätterteig mit Backpapier auf einem Blech entrollen. Auf eine Hälfte das Paniermehl streuen, dabei einen Rand von ca. 2-3 cm lassen. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen, Eigelb aufheben.

Rosenkohl zugedeckt in Salzwasser ca. 15 Minuten garen, abgießen.

Ca. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, 1 Zwiebel darin glasig dünsten, dann die Hälfte des Specks hinzufügen. Zum Schluss die Maronen zufügen und ca. 2 TL Thymian dazugeben, kurz anbraten.

Das Schweinefilet in einer Pfanne bei starker Hitze von jeder Seite 3-4 Minuten anbraten. Pfanne mit Bratensatz für die Soße beiseite stellen.

Ungefähr 1/3 der Pilzmasse auf den Teig verteilen (Rest warmhalten), auch hier ca. 2-3cm Rand lassen. Das Filet darauf legen, etwas Thymian zufügen und dann die andere Teighälfte darüber schlagen und die Ränder gut zusammendrücken. Das Eigelb mit Milch verquirlen und den Teig damit bestreichen. Das Filet im Ofen ca. 25 Minuten backen - Achtung: aufpassen, dass der Blätterteig nicht zu dunkel wird, sonst weiter nach unten stellen!

Für die Soße die Pfanne mit dem Bratensatz erhitzen, Butter zufügen und den Rest Zwiebeln andünsten. Mit Rotwein ablöschen. Fond hinzugießen, aufkochen lassen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Madeira, Salz und Orangenpfeffer abschmecken, ggfs. mit Stärke abbinden.

Den Rosenkohl mit etwas Butter, Speck und Zwiebeln kurz in einer Pfanne schwenken.

Alles zusammen anrichten - und sich schmecken lassen!





1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen